03Mrz/16

Einladung zum 7. Familienwandertag

Jung und Alt – Groß und Klein sind am Samstag, den 30. April 2016, zum Familienwandertag rund um den Schottplatz auf dem Jenaer Forst eingeladen.

Die Startnummern zur Teilnahme an der Wanderung sowie an der Verlosung von attraktiven Preisen bei der Tombola kosten je Teilnehmer 1€ und sind ab Mitte April in den Servicebüros der Stadtwerke Jena-Pößneck und im Familienzentrum in der Dornburger Straße 26 erhältlich. Natürlich können auch noch Startnummern am Tag selbst vor Ort erworben werden. Hauptpreis ist ein Familienwochenende im Thüringer Wald. Der Erlös kommt dem Förderkreis „Familienfreundliches Jena e.V.“ zugute, der in Jena Projekte für Jugendliche und Familien unterstützt.

Um 11 Uhr fällt der Startschuss auf dem Schottplatz durch den Schirmherren, Stadtentwicklungsdezernent Denis Peisker. Auf einer Stecke von 2,5 km können sich wanderfreudige Familien an zehn Stationen sportlich Erproben aber auch Fragen zu Themen des Waldes beantworten. Alle Teilnehmer erhalten nach erfolgreicher Teilnahme und nach Vorlage ihrer Stempelkarte einen kleinen Preis.

Auf dem Schottplatz findet zeitgleich ein buntes Familienfest mit vielen Mitmachaktionen wie Bogenschießen, Strohballenhüpfen, Esel reiten, Imkern, Lagerfeuer und vieles mehr, statt. Auch für das leibliche Wohl ist gesorgt, es gibt u.a. Kesselgulasch, Bratwurst, heiße Waffeln und Getränke.

Zum Schottplatz gelangen Sie zu Fuß, mit dem Nahverkehr und dann ab Haltestelle Katharinenstraße bzw. Gustav-Fischer-Straße oder mit dem Zubringerbus des Jenaer Nahverkehrs ab Haltestelle Mühltal.

Die Organisatoren freuen sich auf Ihr Kommen.

 

10Jun/15

Förderkreis Familienfreundliches Jena

Eine bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf – mit diesem Ansinnen wurde im Jahr 2006 das „Jenaer Bündnis für Familie“ ins Leben gerufen. Um die Bündnisidee und weitere Projekte nachhaltig zu unterstützen, gründeten 16 Bündnispartner 2009 den Förderkreis „Familienfreundliches Jena e.V.“. Durch seine Arbeit will sich der Verein dafür engagieren, dass Jena als kinder- und familienfreundliche sowie das Miteinander der Generationen fördernde Stadt wahrgenommen wird. Er will die Familien in den Mittelpunkt des gesellschaftlichen, wirtschaftlichen und politischen Interesses rücken und daran arbeiten, die Lebensbedingungen von Familien in der Stadt Jena und die Vereinbarkeit von Familie und Beruf kontinuierlich zu verbessern. Darüber hinaus setzt sich der Verein für familienfreundliche Maßnahmen und Projekte ein. Gegenwärtig zählt der Förderkreis 27 Mitglieder. Thomas Dirkes, Vorsitzender des Förderkreises: „Wir sind eine starke Gemeinschaft von Unternehmen, Vereinen, Verbänden, von Vertretern aus Wirtschaft, Politik und Gemeinwesen. Dass sich Kinder, Eltern, Familien in unserer Stadt wohlfühlen, liegt uns besonders am Herzen. Wir engagieren uns deshalb gern für Projekte, die insbesondere die bessere Vereinbarkeit von Beruf und Familie zum Ziel haben.“

21Mai/15

Der 6. Familienwandertag war ein voller Erfolg

Am Sonnabend, 9. Mai 2015, folgten weit über 1000 kleine und große Wanderer der Einladung des Förderkreis „Familienfreundliches Jena e.V.“ – doppelt so viele wie im Vorjahr. Sämtliche Startnummern wurden verkauft.
Ein herzliches Dankeschön an alle Unterstützer und Sponsoren, die diesen Familienwandertag zum Erlebnis gemacht haben! mehr

21Mai/15

Auf zum 6. Jenaer Familienwandertag auf dem Waldpfad „Schlauer UX“

Groß und Klein sind am Samstag, 9. Mai 2015, wieder zum Wandern rund um den Otto-Schott-Platz eingeladen. Von 11 bis 15:30 Uhr organisieren das Jenaer Bündnis für Familie und der Förderkreis Familienfreundliches Jena e.V. gemeinsam mit Partnern den 6. Jenaer Familienwandertag.

Los geht es um 11 Uhr am Bismarckturm auf dem Forst. Nach der Eröffnung durch Jenas Stadtentwicklungsdezernent Denis Peisker beginnt die kleine Familienwanderung über den Waldpfad „Schlauer UX“. Auf knapp zwei Kilometern Länge erwarten die Wanderfreunde sechs Stationen zum Thema Tiere, Natur und Bewegung. So können sich die Teilnehmer in der Bestimmung von Tierfährten üben, zum Tannenzapfenweitwurf antreten, auf einem Slackline-Seil balancieren oder die Volksternwarte kennenlernen. Auch ist ein Abstecher zum nahegelegenen Forstturm möglich. Die Stationen werden betreut vom Stadtforst des Kommunalservice Jena und dem Verein KidsAKTIV.

Ebenfalls um 11 Uhr startet auf dem Otto-Schott-Platz ein Familienfest. Die Besucher erwar-ten unterschiedliche Mitmachangebote, zum Beispiel eine Stroh-Hüpfburg, Eselreiten, Aus-blick vom Jägerstand, Bögen bauen, Knüppelbrot backen am Lagerfeuer, Arbeiten mit Holz oder das Kennenlernen von Greifvögeln und anderen heimischen Tierarten. Die Stadtwerke Energie Jena-Pößneck sind mit ihrer Hüpfburg und Aktionen rund um Energie vor Ort. Auch für das leibliche Wohl ist mit Bratwurst, heißen Waffeln und Kesselgulasch gesorgt.

Der Startnummernverkauf für den Familienwandertag hat bereits begonnen. Zum Preis von einem Euro sind sie ab sofort im Familienzentrum in der Dornburger Straße 26 sowie in den Servicebüros der Stadtwerke Energie Jena-Pößneck in der Grietgasse 4 und in der Rudol-städter Straße 39 zu haben. Natürlich können die Nummern auch noch am Wandertag direkt vor Ort gekauft werden. Jede Startnummer nimmt am Wandertag ab 14:30 Uhr an der Tom-bolaverlosung teil. Hauptpreis ist ein Familienwochenende im Thüringer Wald. Der Erlös kommt dem Verein Familienfreundliches Jena zugute.

Der Bismarckturm und der Schottplatz sind mit dem Jenaer Nahverkehr ab den Haltestellen Katharinenstraße, Gustav-Fischer-Straße oder Fachhochschule gut zu erreichen. Zu Fuß gelangen die Wanderer über den Schweizer Höhenweg zum Bismarckturm; über Forstweg, Magdelstieg oder Lichtenhain zum Schottplatz. Um 10.30 Uhr fährt ein Bus des Jenaer Nah-verkehrs ab Haltestelle Volksbad zur Sternlinde auf dem Jenaer Forst. 15:30 Uhr fährt ein Bus zurück ins Stadtzentrum.

21Mai/15

Auch der 5. Jenaer Familienwandertag ist nun zu Ende

Auch der nunmehr fünfte Familienwandertag des Förderkreises „Familienfreundliches Jena e.V.“ war ein großer Erfolg. Rund 400 Wanderer allen Alters haben sich trotz der kühlen Temperaturen per Bus oder per pedes auf dem Weg zum Schottplatz gemacht. Zahlreiche Aktionsstände sowie die angebotene Rundwanderung sorgten für spannende Stunden bei Groß und Klein.
Das Organisationsteam bedankt sich ganz herzlich bei den Unterstützern für einen Aktionsstand, eine Spende oder Preise für die Tombola.